Studienfinanzierung durch ein Darlehen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Studieren ist teuer. Auch wenn in allen Bundesländern die Studiengebühren im Rahmen eines Erststudiums wieder abgeschafft wurden, belasten Kosten wie Semesterbeiträge, Miete für die Unterkunft und die Anschaffungskosten von Lehrmaterialien die Geldbeutel der Studenten schwer. Wer über keinen finanziellen Rückhalt in der Familie verfügt und für die Inanspruchnahme von BAföG nicht geeignet ist, aber dennoch gerne studieren möchte, für den kommt ein Studienkredit zur Finanzierung des Studiums in Frage.

Studienkredite miteinander vergleichen

Da die Aufnahme eines Darlehens eine über viele Jahre dauernde Rückzahlungsverpflichtung auslöst, sollten Sie sich vor der Entscheidung für einen Anbieter gut über die Konditionen und die Förderart des jeweiligen Angebotes informieren. Im Allgemeinen zeichnet sich ein Studiendarlehen dadurch aus, dass nicht wie bei einem normalen Kredit ein großer Geldbetrag auf einmal ausgezahlt wird, sondern dass der Student jeden Monat einen festen Betrag erhält, mit dem er seine Rechnungen bezahlen kann. Einer der bekanntesten Anbieter von bundesweiten Studienkrediten ist die KfW. Die Bank gewährt Studenten aus Deutschland, sowie EU Ausländern ein Darlehen für alle Studiengänge an allen staatlich anerkannten Hochschulen zur Verfügung. Allerdings dürfen die Antragssteller ihr 44. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Auch beim DKB-Studenten-Bildungsfonds oder bei der BB Bank können Studiendarlehen beantragt werden. Zusätzlich gibt es noch viele Landesbanken, die ihren Landeskindern Studienkredite anbieten.

Worauf sollte man bei der Wahl des richtigen Studienkredits besonders achten?

Wer mit dem Gedanken spielt einen Studienkredit aufzunehmen, sollte Kriterien wie die maximale Förderungshöhe, die maximale monatliche Auszahlungshöhe und die maximale Auszahlungsdauer miteinander vergleichen. Wichtig ist natürlich auch, nach welcher Zeit mit den Rückzahlungen des Darlehens begonnen werden muss und wie hoch die Zinsen bei den jeweiligen Anbietern sind. Auch Faktoren wie die Möglichkeit einer Sondertilgung oder die Bedingungen, an welche die Gewährung des Studienkredits gebunden sind, sollten bei der Auswahl des passenden Kreditgebers Berücksichtigung finden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*