Bausparzinsen länger binden

Die Finanzierung des eigenen Traumhauses ist meist eine Angelegenheit, die über mehrere Jahrzehnte in Anspruch nimmt. Meist endet jedoch nach fünf, zehn oder 15 Jahren die Zinsbindung, sofern Sie dies tatsächlich bei Ihrer Bank durchsetzen. In Zeiten niedriger Marktzinsen – wie sie derzeit gerade sind – sollten Sie deshalb bereits an die Zukunft Ihrer Immobilienfinanzierung denken und Bausparverträge in Betracht ziehen, deren Zinsbindungsfristen weitaus mehr als 15 Jahre umfassen. Manchmal gewähren Finanzinstitute sogar bis zu 30 Jahre.

Mit einer Zinsbindung verfügen Sie als Kreditnehmer über eine sichere und vor allem risikofreue Kalkulationsgrundlage für Ihre Immobilienfinanzierung. Denn der Zinssatz ist damit unabhängig von Zinserhöhungen und Schwankungen, die möglicherweise während der nächsten Jahrzehnte entstehen. Auch wenn Ihr Kredit ausläuft und Sie nach einer Anschlussfinanzierung suchen, sollten Sie Niedrigzins-Perioden nutzen, um diese mit langfristigen, aber eben sehr niedrigen Raten abzusichern.

Klar ist, dass Sie am besten bei Ihrem Kredit aussteigen, wenn Sie am Ende der Zinsbindungsfrist genügend Kapital zusammen haben, um die Restschuld zinsfrei zurück zu zahlen. Jeder Hypothekenschuldner hat gesetzlich die Option, nach zehn Jahren aus dem Kreditvertrag auszusteigen und über neue Bedingungen zu verhandeln. Wenn eine Tilgung der Restsumme komplett möglich ist, kann sogar die Baufinanzierung umfassend beendet werden. Meist sind Bauherren aber weniger kapitalstark, sodass eine Anschlussfinanzierung notwendig wird.

Es liegt auf der Hand, dass eine lange Zinsbindung wesentliche Vorteile hat. Der Ehrlichkeit halber sei hier auch ein Nachteil erwähnt, den Sie in Kauf nehmen müssen. Die Rede ist dabei von den Zinsaufschlägen. Denn je länger die Bindung gilt, desto höher ist auch der Aufschlag, den Sie zahlen müssen. Bei einer 15-jährigen Laufzeit eines Darlehens müssen Sie mit etwa 0,35 Prozent höheren Zinsen rechnen als ohne Zinsbindung. Doch dieser numerisch marginale Nachteil lässt sich durch entsprechende Vorteile einfach wettmachen. Denn immerhin haben Sie Planungssicherheit, was Ihre Kreditraten während eines langen Zeitraumes der Finanzierung betreffen. Abgesehen davon sind Sie natürlich auf der sicheren Seite, sollten die Zinsen zur Baufinanzierung wieder drastisch steigen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*