Mit günstigeren Krediten die monatliche finanzielle Leistungsfähigkeit erhöhen

Die finanzielle Leistungsfähigkeit eines Menschen wird entscheidend geprägt von seinem monatlichen Einkommen abzüglich der monatlichen Belastungen. Das Leben ist aus wirtschaftlicher Sicht jedoch enorm schnelllebig geworden, so dass die Aufnahme von Krediten oftmals unumgänglich erscheint. Diese Kredite können jedoch, insbesondere wenn sie aus einer Notlage heraus aufgenommen werden, die monatliche finanzielle Leistungsfähigkeit immens beeinträchtigen. In zahlreichen Fällen können jedoch Umschuldungsmaßnahmen den monatlichen Finanzrahmen durchaus erweitern, ohne dass der Mensch der Gefahr der Überschuldung entgegen läuft.

Günstigere Kreditangebote nutzen und Altlasten beseitigen

Das wichtigste Kriterium bei einem Kredit ist zweifelsohne die Kombination aus Tilgungsrate und Zinsbelastung. Wer sich eingängig mit der Thematik beschäftigt hat wird jedoch wissen, dass der Finanzsektor in den letzten Jahren massiv eingebrochen ist und dementsprechend gerade die Zinssätze enorm rückläufig waren. Dieser Umstand kommt selbstverständlich dem Kreditsuchenden zugute, da er auf diese Weise seine eigene finanzielle Leistungsfähigkeit schrittweise erhöhen kann. Bereits ein direkter Vergleich der monatlichen Belastungen aus älteren Krediten mit den neueren Konditionen bringt für gewöhnlich bereits die Erkenntnis, dass unter dem Strich nach der Umschuldung monatlich mehr Geld zur Verfügung steht.

Die Umschuldung an sich ist kein nennenswert schwieriger Vorgang, da die neue Kreditbank für gewöhnlich lediglich kontaktiert werden muss. Gewährt diese Bank den Kredit, so kann das zur Verfügung stehende Kapital direkt in den älteren Kredit gezahlt werden. Beachtet werden sollte allerdings, dass die älteren Kreditverträge zumeist Klauseln wie Vorfälligkeitsentschädigungen enthalten, die auf die noch offene Kreditsumme addiert werden müssen. Zudem ist die Umschuldung nur dann möglich, wenn die vorzeitige Rücktilgung des gesamten Kreditbetrages von dem Kreditnehmer mit der kreditgebenden Bank schriftlich im Zuge des Kreditvertrages vereinbart wurde. Sollte dies nicht der Fall sein, so kann der Kreditnehmer dies jedoch dahingehend umgehen, als dass er Sonderzahlungen in mehreren Höhen vornimmt. Diese Sonderzahlungen galten selbst bei älteren Kreditverträgen als Standard, so dass die Umschuldung in diesen Fällen halt schrittweise erfolgt. Als Fakt bleibt jedoch, dass günstigere Kredite die monatliche Belastung nach unten senken kann, so dass der Mensch letztlich seinen monatlichen Verfügungsrahmen problemlos erweitern kann.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*