Grupeer

Im Jahr 2017 gründete Grupeer eine Plattform über die ein P2P-Kredit beantragt werden kann. Auf der P2P-Plattform, können Anleger in einen Kredit von privaten und gewerblichen Kreditnehmern investieren. Der Anbieter zählt zu den größten Plattformen dieser Art in Europa.

Der Vorteil für Anleger

Anleger können mit den P2P-Krediten durchaus akzeptable Gewinne einfahren. Kreditnehmer bezahlen, je nachdem wie die Bonität aussieht, Zinsen zwischen drei bis 15 %. Damit haben Anleger eine Sparanlage, die auf jeden Fall bessere und sichere Gewinne bringt, als ein Börsen-Investment. Mittlerweile drängen sich stets neue Anbieter auf den Markt. Es wird von einem durchschnittlichen Renditeergebnis bis 14,28 % gesprochen und liegt damit weit vorne.

Vorteile für Kreditnehmer

Von den P2P-Plattformen haben Kreditnehmer einen Nutzen, die wegen ihrer nicht so guten Bonität, keinen Privatkredit von einer herkömmlichen Bank mehr erhalten. Aber auch Selbständige, deren Unternehmen noch nicht lange besteht und mangels Geschäfts- und Risikobewertungen kein Darlehen erhalten, haben auf der Plattform Kreditchancen. Beide Kreditnehmer sind zahlungsfähig und auch bereit einen Aufschlag für ihren Finanzbedarf zu zahlen.
Kreditnehmer melden sich auf der Plattform an und durchlaufen einen Bonitätscheck. Danach erfolgt eine Einstufung und das Darlehen kann beantragt werden. Gebote werden dabei von mehreren Anbietern erfolgen und zwar solange bis der gewünschte Betrag erreicht ist.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*