Dispokredit – Chancen und Gefahren

euro-150091_640Mit einem Dispokredit können Inhaber eines Girokontos ihr Konto bis zu einer vereinbarten Kreditlinie überziehen. Dafür müssen keine Formulare ausgefüllt oder extra ein Antrag bei der Bank gestellt werden. Auch spezielle Sicherheiten werden für diesen Kredit nicht benötigt. Allerdings muss auf dem Girokonto über einen festgelegten Zeitraum, Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge von der Bank überblickt werden können.

Rahmenbedingungen eines Dispositionskredits

Der Kreditrahmen wird in der Regel auf die monatlichen Zahlungseingänge abgestimmt. Normalerweise beträgt er das zwei bis dreifache der monatlichen Geldeinkünfte auf dem Konto. Diese können aus dem Nettogehalt des Kontoeigentümers, dem Unterhalt, der Rente oder einer anderen Geldquelle bestehen.Empfehlenswert ist es den Kreditrahmen so zu wählen, dass man ihn innerhalb von drei Monaten ohne Probleme zurückzahlen kann. Ansonsten droht eine stetig wachsende Verschuldung. Zusätzlich würden auch noch extra Überziehungszinsen für das Überziehen des Kreditlimits anfallen.

Vorteile und Nachteile des Dispokredits

Ein Dispokredit stellt eine einfache und angenehme Möglichkeit dar, eine finanziell schwierige Situation kurzfristig zu bewältigen. Dabei kann der Eigentümer des Girokonto selbst über den Zeitpunkt entscheiden, zu dem er den Kredit in Anspruch nehmen möchte. Auch die Tilgung ist problemlos und individuell zu gestalten. Der Besitzer kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt sein Konto ausgleichen und den Kredit wieder aufheben.
Trotzdem sind die Vorzüge dieser Kreditform mit Vorsicht zu genießen. Denn die Dispozinsen sind sehr teuer für den Kreditnehmer und auch die Verschuldungsgefahr darf nicht unterschätzt werden.
Die Zinsen für einen Dispositionskredit sind meistens deutlich höher als die für einen Ratenkredit. Auch unterscheiden sich die Dispozinsen bei den verschiedenen Banken deutlich. Während einige Bankinstitute einstellige Zsen für den Dispokredit nehmen, können Zinsen bei anderen Banken zum Teil sogar über 15 Prozent pro Jahr liegen.

Der Weg zum Ziel

Das Mindestalter für einen Dispositionskredit beträgt 18 Jahre. Bei einem verantwortungsbewussten Umgang mit dem Girokonto kann der Kredit sehr hilfreich sein.

2 Antworten

  1. 26. März 2015

    […] nur bei größeren zu finanzierenden Beträgen einen Einkommensnachweis. Faktisch werden auch Dispositionskredite ohne echten Gehaltsnachweis eingerichtet. Das Geldinstitut sieht zwar die Zahlungseingänge, weiß […]

  2. 16. April 2015

    […] bereits einige Wochen vorher ausgeben. Ohne für die Überbrückungsfinanzierung einen teuren Dispokredit in Anspruch nehmen zu müssen. Dafür brauchen Sie nur ein bisschen Aufmerksamkeit, Zeitgefühl und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*